11.04.02 10:45 Uhr
 285
 

Oma spritzte Enkel eine fast tödliche Dosis Insulin

Eine kanadische Großmutter die ihrem Enkel eine fast tödliche Dosis Insulin gespritzt hat, muss sich jetzt wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht verantworten. Im Dezember letzten Jahres passte die Großmutter auf ihren 17 Monate alten Enkel auf.

Sie injizierte dem Jungen Insulin, obwohl er gar nicht unter Diabetes leidet. Der Junge wurde daraufhin krank und musste ins Krankenhaus. Mittlerweile geht es ihm besser. Die Spätfolgen des Insulins sind jedoch nicht absehbar.

Nächsten Monat wird die Frau deswegen verurteilt. Die Höchststrafe für schwere Körperverletzung beträgt 14 Jahre. Ursprünglich lautete die Anklage auf Mordversuch. Das wurde jedoch zurückgezogen. Zur Tatzeit hat die Frau unter Depressionen gelitten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Oma, Enkel, Insulin, Dosis
Quelle: www.canada.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?