11.04.02 10:27 Uhr
 1.050
 

Hoffnung für Premiere - Freitag beginnen Verhandlungen

Dass Premiere noch in dieser Woche einen Insolvenzantrag stellt, ist unwahrscheinlich. Grund dafür sind für Freitag angesetzte Verhandlungen mit dem australischen Medien-Mogul Rupert Murdoch und den Gläubiger-Banken.

Nach Berichten der Financial Times Deutschland sollen bei der Zusammenkunft Möglichkeiten zur Vermeidung einer Insolvenz ausgearbeitet werden.

Neben Murdoch, der scheinbar noch immer an einer Übernahme des Senders interessiert ist, werden auch Mitglieder der Vorstände der HypoVereinsbank und der Bayerischen Landesbank an dem Treffen teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Premier, Premiere, Hoffnung, Verhandlung, Freitag
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei bettelt jetzt bei Deutschland
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?