11.04.02 10:27 Uhr
 1.050
 

Hoffnung für Premiere - Freitag beginnen Verhandlungen

Dass Premiere noch in dieser Woche einen Insolvenzantrag stellt, ist unwahrscheinlich. Grund dafür sind für Freitag angesetzte Verhandlungen mit dem australischen Medien-Mogul Rupert Murdoch und den Gläubiger-Banken.

Nach Berichten der Financial Times Deutschland sollen bei der Zusammenkunft Möglichkeiten zur Vermeidung einer Insolvenz ausgearbeitet werden.

Neben Murdoch, der scheinbar noch immer an einer Übernahme des Senders interessiert ist, werden auch Mitglieder der Vorstände der HypoVereinsbank und der Bayerischen Landesbank an dem Treffen teilnehmen.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Premier, Premiere, Hoffnung, Verhandlung, Freitag
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?