11.04.02 10:27 Uhr
 1.050
 

Hoffnung für Premiere - Freitag beginnen Verhandlungen

Dass Premiere noch in dieser Woche einen Insolvenzantrag stellt, ist unwahrscheinlich. Grund dafür sind für Freitag angesetzte Verhandlungen mit dem australischen Medien-Mogul Rupert Murdoch und den Gläubiger-Banken.

Nach Berichten der Financial Times Deutschland sollen bei der Zusammenkunft Möglichkeiten zur Vermeidung einer Insolvenz ausgearbeitet werden.

Neben Murdoch, der scheinbar noch immer an einer Übernahme des Senders interessiert ist, werden auch Mitglieder der Vorstände der HypoVereinsbank und der Bayerischen Landesbank an dem Treffen teilnehmen.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Premier, Premiere, Hoffnung, Verhandlung, Freitag
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?