11.04.02 00:38 Uhr
 20
 

Union gegen Einsatz der Bundeswehr in Nahost

Eine von Kanzler Schröder in Erwägung gezogene Beteiligung der Bundeswehr an einer möglichen internationalen Schutztruppe im Nahen Osten, stößt bei den Mitglieder der Union auf Kritik.

Kanzlerkandidat Edmund Stoiber (CSU) hält das Angebot einer Beteiligung deutscher Soldaten ohne eine politische Basis für verfrüht. Schröders Vorstoß ist seiner Meinung nach 'ein Zeichen von Aktionismus'.

CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer attestierte Schröder, 'mangelndes Fingerspitzengefühl und wenig außenpolitischen Sachverstand' und wirft ihm zudem vor, den Konflikt im Nahen Osten für innenpolitische Zwecke zu missbrauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einsatz, Bundeswehr, Union, Nahost
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eklat bei Besuch: Israel wirft Bundesaußenminister Gabriel Instinktlosigkeit vor
Jimmy Wales gründet Anti-Fake-News-Plattform für faktenbasierten Journalismus
FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?