11.04.02 00:20 Uhr
 603
 

Nach der Wende, Schüler und Kinder sind dicker geworden

Eine in Brandenburg durchgeführte Untersuchung hat jetzt bestätigt, dass vor allem Schülerinnen und Schüler nach der Wende körperlich zugelegt haben. Sowohl Körpergewicht, wie auch BMI (Bodymaßindex) sind gestiegen.

Die Studie hat gleichaltrige Schüler von 1989 und 1999 miteinander verglichen.

Als Grund für diese Zunahmen wurden die veränderten Eßgewohnheiten in ganz Europa genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schüler, Wende
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?