10.04.02 19:21 Uhr
 78
 

Geburtshaus von Hanns Eisler in Gefahr

Der Komponist der DDR-Hymne, Hanns Eisler, der auch für Hollywood komponierte, wurde, wie einige wissen, in Leipzig geboren. Sein Geburtshaus ist nun in Gefahr, da die Leipziger Wohnungsbaugesellschaft (LWB) es abreißen will.

Selbst der Einsatz des Kulturbeigeordneten Girardet zeigte bis jetzt keinen Erfolg, die LWB bleibt bei ihrem Beschluss.
Nun hofft man auf die internationale Hanns-Eisler-Stiftung und den eigentlichen Eigentümer des Hauses, einen Architekt aus Berlin.

Man will das Gebäude erhalten, um es als Gedenkstätte für den Komponisten und als Gedenkstätte der jüdischen Kultur zu nutzen.
Die LWB hat den Kompromiss vorgeschlagen, fünf Jahre auf die Pacht zu verzichten, wenn man sich um das Gebäude kümmert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gefahr, Geburt, Geburtshaus
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Roman enthüllt weiteres Leben von Jar Jar Binks
Europeana: Hier kann man digitalisierte Liebesbriefe aus dem Ersten Weltkrieg abtippen
Graphic Novel "Watchmen" wird Teil des neuen DC-Universums werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?