10.04.02 18:44 Uhr
 1.315
 

Nie wieder schlechtes Gewissen - Chips essen ohne fett zu werden

Chips erfinden, bei denen man beim Essen kein schlechtes Gewissen mehr haben muss und die trotzdem gut schmecken und ohne Fett zubereitet werden, dieses Ziel wollte der österreichische Erfinder Schwarzhans erreichen und das Produkt ist eindrucksvoll.

Bei diesen Chips handelt es sich um sogenannte Topinamburchips, auf deutsch: Süßkartoffelchips.
Diese können mit einem einfachen Heissluftverfahren zubereitet werden und enthalten praktisch kein Fett.


Herkömmliche Chips sind meistens fritiert und enthalten daher bis zu 50 Prozent Fett.
Die Süßkartoffelchips dagegen enthalten nur 50 Kalorien pro hundert Gramm, während die herkömmlichen bis zu 550 Kalorien in sich bergen können.


WebReporter: Wasserballer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Chips, Gewissen
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

good health so cheek the sit and get your product
China: Vater wirft eigenes Baby in den Müll
Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?