10.04.02 18:17 Uhr
 12
 

UNO, USA, EU und Russland fordern Lösung des Nahostkonflikts

UNO-Genralsekretär Kofi Annan, Spaniens Ministerpräsident und EU-Ratspräsident Maria Aznar, US-Außenminister Colin Powell und der russische Außenminister Igor Iwanow trafen sich heute in Madrid zu Gesprächen über die Nahostkrise.

Bei diesem heutigen Gipfeltreffen in Madrid forderten sie Israel auf, sich aus den Palästinensergebieten zurückzuziehen, wohingegen die Palästinenser die Terrorakte beenden sollten.

Im Gegensatz zu den USA schloss die EU Handelssanktionen gegen Israel nicht aus. Israel und die Palästinenser sollten eine gemeinsame Politk auf Basis der UN-Resolutionen zur Koexistenz finden. Eine militärische Lösung könne es nicht geben.


WebReporter: newsAgent
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Russland, UNO, Nahost, Lösung
Quelle: news.abacho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?