10.04.02 18:17 Uhr
 12
 

UNO, USA, EU und Russland fordern Lösung des Nahostkonflikts

UNO-Genralsekretär Kofi Annan, Spaniens Ministerpräsident und EU-Ratspräsident Maria Aznar, US-Außenminister Colin Powell und der russische Außenminister Igor Iwanow trafen sich heute in Madrid zu Gesprächen über die Nahostkrise.

Bei diesem heutigen Gipfeltreffen in Madrid forderten sie Israel auf, sich aus den Palästinensergebieten zurückzuziehen, wohingegen die Palästinenser die Terrorakte beenden sollten.

Im Gegensatz zu den USA schloss die EU Handelssanktionen gegen Israel nicht aus. Israel und die Palästinenser sollten eine gemeinsame Politk auf Basis der UN-Resolutionen zur Koexistenz finden. Eine militärische Lösung könne es nicht geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsAgent
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Russland, UNO, Nahost, Lösung
Quelle: news.abacho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?