10.04.02 16:37 Uhr
 568
 

KaZaA-User sind sauer und monieren Spyware: KaZaA steht mit dem Rücken zur Wand

Dass die P2P-Software KaZaA mit einer sog. Spyware der Firma Brilliant P2P Inc. ausgestattet ist, ist nichts neues mehr. Jedoch wird der Unmut der KaZaA- User immer grösser. Vor allem die Art, wie die Software verbreitet wird, stößt den Usern auf.

Die Spyware wird in den nächsten Wochen online gehen und das sog. Altnet aufbauen, womit dann vor allem Werbung betrieben werden soll (SSN berichtete). Neben Usern verlor KaZaA auch so seinen wichtigsten Distributor.

Jetzt melden sich KaZaA und Brilliant zu Wort, können die Aufruhr der User nicht verstehen und betonenm, dass man für das Zulassen der Software entschädigt wird. Als schwierig stellt sich auch das manuelle Löschen der Spyware heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: User, Rücken, Wand, Spyware
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?