10.04.02 16:17 Uhr
 2.189
 

Tausende US-Autoren rufen zum Amazon-Boykott auf

Auf der E-Commerce Plattform von Amazon können schon länger gebrauchte Bücher verkauft werden (seit kurzer Zeit auch in Deutschland). Jetzt fordert die amerikanische Authors Guild, der 8.000 Autoren angehören, seine Mitglieder zum Boykott auf.

Links auf den Anbieter sollen zum Beispiel entfernt werden.
Grund für den Boykott ist, dass zahlreiche aktuelle Titel gehandelt werden und dass man um die Einnahmen bei neuen Büchern fürchtet.

Amazon sieht jedoch keinen Grund zum Handeln und wird das Angebot auch weiterhin aufrecht erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Amazon, Autor, Boykott
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?