10.04.02 15:45 Uhr
 247
 

100 Ratten fraßen tote Frau an - Morgens lebte sie noch

In Mühlheim an der Ruhr wurde eine Frau von ihrem Ehemann tot in der gemeinsamen Wohnung aufgefunden. Die Frau lebte morgens noch als er das Haus verlassen hatte, als er zurückkam war sie schon tot und wurde von Ratten angefressen.

Die Frau ist nach Polizeiangaben an einer fiebrigen Bronchitis gestorben. Die 100 Ratten, die sie nach dem Eintreten des Todes angefressen haben, hielt das Ehepaar als Haustiere, die frei in der Wohnung herumliefen.

Mittlerweile hat man ungefähr die Hälfte der Tiere eingefangen und für die anderen Köder ausgelegt. Der Ehemann der Toten hat einen Schock erlitten.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, 100, Ratte, Morgen
Quelle: www.bbv-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?