10.04.02 13:19 Uhr
 453
 

Schlimmster Betrugsfall am Neuen Markt: Comroad fälschte Bilanz um 98%

'So etwas Krasses habe ich noch nie erlebt' sagte eine Mitarbeiterin von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Damit meinte sie den vermutlich schlimmsten und krassesten Fall von Bilanzfälschung, den es je am Neuen Markt gab.

Der Telematik-Anbieter Comroad hat eine Bilanzfälschung vorgenommen, die man so noch nie gesehen hat: Um 98 Prozent senkte die Firma die Umsatzangabe für das Jahr 2001 auf 1,4 Mio Euro.

Der Rest des Umsatzes wurde nach Angaben von Wirtschaftsprüfern mit einer asiatischen Firma verbucht, die es nie gab. Der mittlerweile schon außer Dienst gestellte Vorstandschef Bodo Schnabel muss mit einer riesigen Schadensersatzklage rechnen.


WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Markt, Betrug, Bilanz
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?