10.04.02 12:40 Uhr
 253
 

Hoffnung für Alzheimer-Patienten - Medikament aus Echsenspeichel

Wissenschaftler des New Yorker Biotechnologie Unternehmens Axonyx Inc. haben ein Präparat entwickelt, das neue Hoffnungen schürt, Alzheimer Patienten zu helfen. Das Medikament besteht in der Hauptsache aus einem Stoff, der aus dem Speichel einer Echse kommt.

Es handelt sich dabei um den Speichel der Echse mit dem Namen Gila-Monster, die man im Westen der USA und in Mexico vorfinden kann. Die Echse ist höchstgiftig und ein Biss kann für einen Menschen tödlich enden.

Der Stoff wirkt im Gehirn auf bislang unbekannte Rezeptoren, was zur Stärkung des Gedächtnisses führen soll. Bislang kann man aber nur hoffen, dass dies auch wirklich so funktioniert wie man es vermutet, deshalb wird vor zu großen Hoffnungen gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Patient, Hoffnung, Alzheimer
Quelle: www.bbv-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?