10.04.02 12:07 Uhr
 1.913
 

Manfred Krug verklagte Mobilcom und erhielt 61400 Euro

Auf Schadensersatz verklagte der 65jährige Schauspieler Manfred Krug die Telekommunikationsfirma Mobilcom. Krug erhielt seine Maximalforderung von 61400 Euro, denn das Düsseldorfer Landgericht gab ihm recht:

Eine Werbekampagne von Mobilcom verletzte Krug's Persönlichkeitsrechte: Manfred Krug ist seit langem Werbeträger für die Telekom. Um dieser einen Seitenhieb zu verpassen, nutzte Mobilcom den Namen 'Manfred Krug' aus:

'Die Wahrheit über Manfred Krug' hieß es im Werbespot: Manfred Krug telefonierte günstig mit der Vorwahl eines Konkurrenten. Mobilcom versuchte sich noch herauszureden, es wäre ein anderer Manfred Krug gemeint. Aber ohne Erfolg.


WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Mobil, mobilcom
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?