10.04.02 12:07 Uhr
 1.913
 

Manfred Krug verklagte Mobilcom und erhielt 61400 Euro

Auf Schadensersatz verklagte der 65jährige Schauspieler Manfred Krug die Telekommunikationsfirma Mobilcom. Krug erhielt seine Maximalforderung von 61400 Euro, denn das Düsseldorfer Landgericht gab ihm recht:

Eine Werbekampagne von Mobilcom verletzte Krug's Persönlichkeitsrechte: Manfred Krug ist seit langem Werbeträger für die Telekom. Um dieser einen Seitenhieb zu verpassen, nutzte Mobilcom den Namen 'Manfred Krug' aus:

'Die Wahrheit über Manfred Krug' hieß es im Werbespot: Manfred Krug telefonierte günstig mit der Vorwahl eines Konkurrenten. Mobilcom versuchte sich noch herauszureden, es wäre ein anderer Manfred Krug gemeint. Aber ohne Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Mobil, mobilcom
Quelle: www.chartradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
Türkische Spitzeleien in Klassenzimmern?
USA: Donald Trump will Budget für Kunst streichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?