10.04.02 12:00 Uhr
 214
 

Betrug bei Auktionen an der Spitze der Internet-Betrugsstatistik

In rund 43 Prozent der Fälle bei Betrug im Internet handelt es sich um Betrug bei Online-Auktionen.
Dies ergibt ein Bericht der US-Beschwerdestelle für Internet-Kriminalität (IFCC).

In 20 Prozent der Fälle geht es um nicht Lieferung bzw. nicht Bezahlung der ersteigerten Artikel.
In weiteren 15 Prozent werden überteuerte Artikel als vermeintliche Schnäppchen deklariert.

17.000 der insgesamt 50.000 Beschwerden wurden ein Fall für die Justiz.
Derzeit liegt die Zahl der Beschwerden pro Woche bei 1.000. Diese Zahl könnte bald pro Tag erreicht werden, so die Behörde.


WebReporter: Avantasia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Betrug, Spitze, Auktion
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?