10.04.02 10:45 Uhr
 1.910
 

Aus 12 Milliarden Kilometern Entfernung wurde Voyager I "repariert "

Seit 1977 ist die Raumsonde Voyager I im Weltall unterwegs. In der letzten Zeit hatten NASA-Forscher immer wieder Probleme mit dem Positionierungssystem der Raumsonde.

Aus diesem Grund musste per Signal ein vor 20 Jahren entwickeltes Ersatzsystem der Voyager I gestartet werden.
Die Raumsonde hat sich mittlerweile 12 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt und befindet sich außerhalb aller Planetenbahnen.

12 Stunden brauchte dieses Signal um zu der Raumsonde zu gelangen.
Ihr nächstes Ziel ist es, die Grenze des Sonnenwindes zu entdecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Aus, Milliarde, Kilometer, Entfernung
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?