09.04.02 20:49 Uhr
 1.756
 

Gutachter soll klären, ob Pornos "aus Versehen" auf CD kommen konnten

Im Verfahren gegen den wegen Verbreitung jugendgefährdenden Schriften angeklagten niedersächsischen Berufsschullehrer (SN berichtet darüber), wird jetzt ein Gutachten der Universität Oldenburg eingeholt.

Darin soll geklärt werden, ob der Lehrer tatsächlich „aus Versehen“ Pornos auf die den Schülern mit Unterrichtsmaterial ausgehändigte CD gebrannt haben kann.

Der Lehrer war erstinstanzlich zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Sowohl er wie auch die Staatsanwaltschaft legten jedoch Berufung ein. Der Lehrer wurde mittlerweile vom Dienst suspendiert.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porno, CD, Versehen, Verse, Gutachter
Quelle: www.weser-kurier.de


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?