09.04.02 19:51 Uhr
 52
 

Bilanz der Neonazi-Demo in Leipzig - Festnahmen und CDU-Unmut

104 festgenommene Personen (66 Linke, 10 Rechte, 28 'Neutrale'), gegen mehrere Leute wird noch wegen verschiedener Delikte ermittelt und mehrere Tausend Euro Schaden, so die Bilanz der Neonazi-Demo am vergangenen Samstag in Leipzig.

Während Worch, einer der Sprecher der Neonazis, wegen der schleppenden Kontrollen mit rechtlichen Schritten droht, ist die Leipziger Bevölkerung recht zufrieden mit dem Ausgang und fordert ein Verbot weiterer Aufmärsche.

Ein Versprecher von OBM Tiefensee(SPD) sorgt derweilen bei der CDU für Ärger. Dieser sagte im ZDF-Morgenmagazin 'Die Leipziger Demonstrationen seien Demos gegen die Schwarzen, äh die Rechten...'. Nun fordert die CDU eine Entschuldigung des OBM.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: CDU, Leipzig, Festnahme, Demo, Neonazi, Bilanz
Quelle: www.lvz-online.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?