09.04.02 19:51 Uhr
 52
 

Bilanz der Neonazi-Demo in Leipzig - Festnahmen und CDU-Unmut

104 festgenommene Personen (66 Linke, 10 Rechte, 28 'Neutrale'), gegen mehrere Leute wird noch wegen verschiedener Delikte ermittelt und mehrere Tausend Euro Schaden, so die Bilanz der Neonazi-Demo am vergangenen Samstag in Leipzig.

Während Worch, einer der Sprecher der Neonazis, wegen der schleppenden Kontrollen mit rechtlichen Schritten droht, ist die Leipziger Bevölkerung recht zufrieden mit dem Ausgang und fordert ein Verbot weiterer Aufmärsche.

Ein Versprecher von OBM Tiefensee(SPD) sorgt derweilen bei der CDU für Ärger. Dieser sagte im ZDF-Morgenmagazin 'Die Leipziger Demonstrationen seien Demos gegen die Schwarzen, äh die Rechten...'. Nun fordert die CDU eine Entschuldigung des OBM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: CDU, Leipzig, Festnahme, Demo, Neonazi, Bilanz
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?