09.04.02 19:27 Uhr
 801
 

Doch keine versteckten Preiserhöhungen bei Euroumstellung

Eine Studie der Universität Erlangen-Nürnberg hat nun festgestellt, dass im Zuge der Euroeinführung anscheinend keine Preiserhöhungem im Einzelhandel vorgenommen wurden.

Um dies nachzuweisen, überprüfte man im November 2001 und im Februar 2002 1200 Artikel aus dem Einzelhandel. Nur gut 8% davon hatten sich verteuert, wohingegen 20% sogar billiger wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cheat][M@ster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Preis, Preiserhöhung
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz plant Reform der Agenda 2010 - Länger Geld für Arbeitslose
EU-Polizeikongress in Berlin: Islamistisch-terroristische Szene wächst
Frankreich: Rechtsextremer Front National bekommt wohl Millionen aus Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?