09.04.02 19:11 Uhr
 400
 

Leipzig: Zukünftig außer für Grundschüler kein Schwimmunterricht

Per Post wurde dieser Beschluss des Regionalschulamtes diese Woche den Mittel- und Berufsschulen und Gymnasien der Messestadt zugestellt.
Auf Grund von Sparmaßnahmen dürfen nur noch die Grundschulen ab nächstem Schuljahr in die Schwimmhallen.

Das Schulverwaltungsamt wehrt sich allerdings gegen die Angriffe erboster Lehrer und Eltern damit, dass man damit lediglich den vom Lehrplan vorgeschriebenen Unterricht abdeckt.
Trotzdem wird ein Anstieg der Zahl der Nichtschwimmer befürchtet.

Eine Ausnahme bildet lediglich die Sportmittelschule und begonnene Kurse, alle anderen Einrichtungen müssen auf den Unterricht verzichten und ihren Sportunterricht auf andere Gebiete verlagern, da man Schwimmen nicht mehr finanzieren könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leipzig, Grund
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?