09.04.02 18:27 Uhr
 1.476
 

Ägyptologe deckt auf: Echnaton war ein Mörder und Kinderschänder

Im neuen Buch „Echnaton, Ägyptens falscher Prophet“ des britischen Ägyptologen Nicholas Reeves berichtet dieser über das wahre Gesicht des Pharaos. So soll dieser in Ägypten mit Gewalt geherrscht, gemordet und seine eigenen Töchter geschändet haben.

Reeves stellt auch die These auf, dass Tutanchamun der Sohn von Echnaton sterben mußte, weil das ägyptische Volk Angst hatte, dass dieser die Gewaltherrschaft nach dem Tod seines Vaters fortsetzt.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mörder, Kinderschänder
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?