09.04.02 18:27 Uhr
 1.476
 

Ägyptologe deckt auf: Echnaton war ein Mörder und Kinderschänder

Im neuen Buch „Echnaton, Ägyptens falscher Prophet“ des britischen Ägyptologen Nicholas Reeves berichtet dieser über das wahre Gesicht des Pharaos. So soll dieser in Ägypten mit Gewalt geherrscht, gemordet und seine eigenen Töchter geschändet haben.

Reeves stellt auch die These auf, dass Tutanchamun der Sohn von Echnaton sterben mußte, weil das ägyptische Volk Angst hatte, dass dieser die Gewaltherrschaft nach dem Tod seines Vaters fortsetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mörder, Kinderschänder
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?