09.04.02 14:39 Uhr
 5.458
 

Gnutella: Neues Tool zeigt noch nie gesehene Datenräume beim Tauschen

'Minitasking', so heißt das Filesharing- Programm der Künstler-/Programmiergruppe Schoenerwissen. Es basiert auf dem Java- Standard und arbeitet im Gnutella-Netz. Das Programm ist Freeware, wird auf dem PC gespeichert und gestartet.

Danach wird eine Verbindung zu einem Minitasking-Server aufgebaut. Steht diese Verbindung, kann man sich per Drag & Drop in ein Gnutella-Netzwerk klinken. Anfragen von anderen Usern über Dateien erscheinen auf dem Minitasking-Desktop.

Beim Suchen und Downloaden von Dateien erscheint ein noch nie gesehenes Feature. Die Suchanfragen, sowie ein aktueller Download werden grafisch dargestellt mit Kreisen. Die Kreise richten sich nach der Download-Rate. So werden Datenräume sichtbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Tausch, Tool
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?