09.04.02 12:16 Uhr
 648
 

Bayern, Sachsen und Thüringen wollen Homo-Ehe verbieten lassen

Das Bundesverfassungsgericht muß sich in den kommenden Wochen mit der Klage der Bundesländer Bayern, Sachsen und Thüringen befassen, die das Gesetz, welches die sogenannte 'Homo-Ehe' erlaubt, als verfassungswidrig sehen und wieder abschaffen wollen.

Nach Meinung der Unionsgeführten Länder verstoße das Gesetz eindeutig gegen das Grundgesetz, denn dort sei der Schutz der Ehe und Familie festgeschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Sachsen, Ehe, Thüringen
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Inzest-Deutsche: Die eigene Mutter vergewaltigt - Ihr stöhnen reizte ihn ..



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?