09.04.02 12:16 Uhr
 648
 

Bayern, Sachsen und Thüringen wollen Homo-Ehe verbieten lassen

Das Bundesverfassungsgericht muß sich in den kommenden Wochen mit der Klage der Bundesländer Bayern, Sachsen und Thüringen befassen, die das Gesetz, welches die sogenannte 'Homo-Ehe' erlaubt, als verfassungswidrig sehen und wieder abschaffen wollen.

Nach Meinung der Unionsgeführten Länder verstoße das Gesetz eindeutig gegen das Grundgesetz, denn dort sei der Schutz der Ehe und Familie festgeschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Sachsen, Ehe, Thüringen
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Confed-Cup-Finaleinzug: Chiles Torwart hält alle drei portugiesischem Elfmeter
Rad: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef wegen sexuellem Missbrauch von Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?