09.04.02 11:24 Uhr
 105
 

Israel: Gedenken an den Holocaust-Tag mit Sirenengeheul

Um zehn Uhr heutiger Ortszeit fand in Israel eine landesübergreifende Gedenkzeit für die Opfer des Holocaust statt. Für zwei Minuten wurde der über sechs Millionen Opfer aus der Nazi-Zeit gedacht und selbst PKW´s standen still.

Sharon, der israelische Premierminister meinte, dass Israel 'ein Recht auf Selbstverteidigung' habe. Laut seiner Ansicht sind ansteigende Tendenzen zu rassistischen Übergriffen eine Rechtfertigung für seine Aussage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Tag, Holocaust, Gedenk, Sirene
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"
Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?