09.04.02 09:54 Uhr
 119
 

Hirntumorzerstörung ohne chirurgischen Einsatz

Mit 320 Ultraschallsendern gelang es Forschern ganz gezielt Millimeter große Zielbereiche im Schädel von Menschen zu treffen.

Mit dieser Methode soll es möglich sein, Gehirntumore ohne chirurgischen Eingriff zu zerstören.

Es müssen jedoch noch eine Reihe von Versuchen folgen, bis man die, an mit Wasser gefüllten Schädeln erprobte Methode, auch an Tumor-Patienten anwenden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aninaj
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Einsatz
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?