08.04.02 22:12 Uhr
 157
 

Für Freund in den Knast - Freiwillig

22 Tage saß der Mann freiwillig für seinen Freund im Gefängnis, wie eine Sprecherin der Justizbehörde Hamburg heute mitteilte. Der Unschuldige meldete sich zum Strafantritt und wurde inhaftiert. Er gab an seine Papiere verloren zu haben.

Erst nachdem der eigentlich Verurteilte in Sachsen gefasst wurde, flog der Schwindel auf. Die Justizbehörden betonten jedoch, dass es nicht die Aufgabe der Beamten der Strafanstalt ist, die Identität eines Häftlings zu prüfen.


WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Freund
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?