08.04.02 21:39 Uhr
 30
 

Exkremente als Versteck für Tabak - Schmuggel flog auf

In den USA ist jetzt ein Insasse aufgeflogen, der auf ungewöhnliche Weise Tabak geschmuggelt hatte. Bevor er am Wochenende ins Gefängnis musste, schluckte er kleine Plastiktütchen mit Tabak.

Sobald er im Gefängnis war suchte er die Toilette auf um den Tabak aus seinem ausgeschiedenen Kot herauszuholen. Aus einer Portion Tabak wurden acht Zigaretten gemacht und für zwei Dollar pro Stück an die Häftlinge verkauft.

Durch den Hinweis eines anderen Häftlings kam man dem Schmuggler allerdings auf die Schliche. Ein Angestellter des Gefängnisses sagte, dass es schon eine ganze Reihe dieser einfallsreichen Schmuggelversuche gegeben hätte.


ANZEIGE  
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Tabak, Schmuggel, Versteck
Quelle: www.thetimesonline.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?