08.04.02 20:56 Uhr
 15
 

Schwere Sandstürme fegen über China und Südkorea

China, die Mongolei und Südkorea werden zur Zeit von schweren Sandstürmen heimgesucht. Weite Gebiete waren von einem Sandschleier eingehüllt. Die Sichtweite fiel unter einen Kilometer. Die Temperatur sank von 28 Grad auf 12 Grad.

In Folge der Stürme mussten Flüge gestrichen und Grundschulen und Kindergärten geschlossen werden. Der Bevölkerung wird geraten im geschlossenen Räumen zu bleiben.

Solche Sandstürme werden in der Region immer häufiger. Im März gab es den schlimmsten Sturm seit zehn Jahren. Der Grund für dieses Phänomen ist das ständige Wachstum der Wüste, geringer Regen, übermäßige Nutzung des Landes, sowie Überweidung.


WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Südkorea
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?