08.04.02 19:55 Uhr
 89
 

LinuxTV-Projekt stellt digitale Videorecorder-Software ins Netz

Mit der neuen Version 1.0 des VDR-Projekts ist ab sofort ein digitaler Videorecorder zum kostenlosen download freigegeben, der mit Timer-Funktionen ausgerüstet ist und die nachträgliche Bearbeitung von gespeicherten Daten ermöglicht.

Die Quelldaten sind mit 274 KByte schnell geladen. Für den neuentwickelten Treiber des Linux-TV-Projektes ist allerdings als Hardware die DVB-S Receiver-Karte von Fujitsu Siemens erforderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsAgent
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Software, Netz, Projekt, Linux
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?