08.04.02 15:31 Uhr
 21
 

Herlitz - Rettung durch Übergangskredite

Herlitz, der gößte Deutsche Schreibwarenhersteller, kann erst einmal weiter arbeiten. In Berlin haben Gläubigerbanken einen Übergangskredit von 15 Millionen EURO zur Verfügung gestellt.

Laut dem Insolvenzverwalter, Leonhardt, können so die Geschäfte weitergeführt werden. Der Betriebsratsvorsitzende von Herlitz sagte, 'dass sei die beste Nachricht seit langer Zeit'. Bei Herlitz arbeiten etwa 3000 Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rettung, Übergang
Quelle: www.rheinzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen
Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?