08.04.02 15:24 Uhr
 840
 

Übelkeit und Diarrhöe: Viele Sprudelwasser sind mit NL-Viren verseucht

Viele Sprudelwasser-Produkte europaweit sind nach Angaben von Experten aus der Schweiz mit einem ernst zunehmenden Parasit kontaminiert: bei vielen Produkten konnte sogenannte NL-Viren nachgewiesen werden.

Bei den NL-Viren handelt es sich um widerstandskräftige und hoch infektiöse Parasiten, die Magen-Darm-Erkrankungen und Entzündungen bei allen Altersgruppen auslösen können.

Wie die NL-Viren in Mineralwasserflaschen gelangen und warum sie dort über einen langen Zeitraum überleben, darüber können auch die Experten nur spekulieren. Die Ursache sei bei der Abfüllung zu suchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Viren, Sprudel
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?