08.04.02 11:53 Uhr
 269
 

Militärexperten anderer Meinung als Scharping bezüglich Berufsheer

Entgegen den Bemerkungen von Verteidigungsminister Rudolf Scharping, der seinen Gegnern kürzlich 'unfundiertes Gerede' vorwarf, besteht unter Militärexperten weitgehende Einigkeit darüber, daß ein Berufsheer billiger als die jetzige Bundeswehr wäre.

Allein die Ausbildung der Grundwehrdienstleistenden binde viele Zeitsoldaten. 'In Ausbildungseinheiten entfällt beispielsweise auf zwei bis drei Wehrpflichtige ein Freiwilliger', so Prof. Reiner Huber von der Münchner Universität der Bundeswehr.

Auch im Finanzministerium geht man von Einsparungen in Höhe von 1 Milliarde Euro jährlich aus. Scharping behauptet schon seit Jahren das Gegenteil, weil Wehrpflichtige billiger seien als Berufssoldaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Militär, Beruf, Meinung
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?