08.04.02 10:35 Uhr
 18
 

Kmart: Rechtsstreit mit Penske wegen Auto Centers

Der bankrotte Einzelhändler Kmart Corp. meldete am Sonntag, dass ein Richter in Chicago eine einstweilige Verfügung gegen die Penske Auto Centers (PAC) LLC verhängt hat, die es ihr untersagt, ihre Auto-Service-Center über das Wochenende bei über 550 Kmart-Kaufhäusern in den USA zu schließen.

Der Reifenhändler hatte Kmart am Freitag mitgeteilt, dass er die Auto-Center-Aktivitäten zum Samstag unterbrechen wird. Am Samstag Morgen wurde bestätigt, dass man in sämtlichen 563 Niederlassungen in 44 US-Bundesstaaten den Betrieb eingestellt hat. Daraufhin hat Insolvenzrichterin Susan Pierson Sonderby am selben Tag eine Verfügung erlassen, nach der die Center geöffnet bleiben müssen.

PAC gehört zu 64 Prozent einer Tochter der Penske Corp., die das Geschäft 1995 von Kmart gekauft hat, und zu 36 Prozent Kmart.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Recht, Rechtsstreit
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?