08.04.02 09:54 Uhr
 37
 

Pro-israelische Demo in Dänemark endete in Krawallen

Eine pro-israelische Demonstration mit 250 Teilnehmern im dänischen Arhus endete in Krawallen, als sie von Gegendemonstranten angegriffen wurde. Die Polizei verhaftete 31 Menschen.

Die Polizei wurde mit Steinen und Flaschen beworfen, als sie die beiden Gruppen trennen wollte. Die Gegendemonstration wurde von Palästinensern dominiert, jedoch will die Nachrichtenagentur Ritzau auch Neo-Nazis dort gesehen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Demo, Dänemark, Krawall
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump
Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?