08.04.02 09:06 Uhr
 2.029
 

Polizei greift Mann mit zwei Säcken voller Menschenknochen auf

Die Polizei von Bangladesh machte bei der Routine-Durchsuchung eines Busses nach Schmuggelware einen bizarren Fund. Ein 35-jähriger Ex-Soldat trug zwei Säcke bei sich, die 15 Schädel und weitere menschliche Knochen enthielten.

Möglicherweise wurden die Knochen aus Gräbern gestohlen und waren zum Verkauf an Apotheken und Medizinstudenten in der Hauptstadt Dhaka vorgesehen.


WebReporter: primera
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Mensch
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?