08.04.02 07:21 Uhr
 2.649
 

Keine Außerirdischen beim großen Lauschangriff gefunden

Mit dem größten Radioteleskop der Welt in Arecibo (Puerto Rico) haben jetzt SETI-Forscher drei Wochen lang intensiv nach Funksignalen einer außerirdischen Zivilisation den Weltraum abgesucht.

Dabei setzten die Wissenschaftler hochmoderne Hardware und spezielle Computer-Software ein. Gleichzeitig wurden 57 Millionen Kanäle bei einem Frequenzbereich von 1200 bis 3000 Megahertz auf irgendein intelligentes Piepsen abgehört.

Das Ergebnis ist enttäuschend: Es herrscht absolute Funkstille im großen Weltenraum. Die Forscher konnten außer einem Fehlalarm nichts nennenswertes verzeichnen.


WebReporter: arno73
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Außerirdische
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?