08.04.02 07:01 Uhr
 792
 

Effizienter arbeiten mit ungerechtem statt unorganisiertem Chef

Der amerikanische Soziologe Randy Hodson hat über hundert Studien, die sich mit dem Wohlgefühl des Arbeitnehmers beschäftigen, untersucht und in seinem Buch 'Dignity at Work' die Ergebnisse zusammengetragen. Folgendes fand er heraus:

Chefs, die in ihrem Posten eher unorganisiert, inkompetent und chaotisch erscheinen, drücken auf die Stimmung der Arbeiter und lassen diese das Gefühl haben, dass sie ineffiziente Arbeit leisten, was bei dieser Einstellung auch die Folge ist.

Ungerechte und ihre Macht missbrauchende Chefs hingegen führen in dieser Hinsicht ein besseres Geschäft, denn diesen können die Mitarbeiter meist aus dem Weg gehen. Demnach ist hier die Motivation im Vergleich zum chaotischen Chef höher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salzstange
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?