07.04.02 23:02 Uhr
 154
 

Deutsche Bank will DaimlerChrysler-Aktien verkaufen - Kuwait nicht

Der größte Aktionär von Daimler Chrysler, die mit 12% beteiligte Deutsche Bank, hat bekannt gegeben, bei einem höheren Kurs der Aktie das Wertpapier des Autokonzerns zu verkaufen.

Nun äusserte sich der Staat Kuwait zu diesem Verkauf und teilte mit, die immerhin 7% des Konzerns auch weiterhin behalten zu wollen. Daran werde auch der Verkauf durch die Deutsch Bank nichts ändern.


WebReporter: cris
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Aktie, Bank, Daimler, Chrysler, Deutsche Bank
Quelle: www.finanztreff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?