07.04.02 16:12 Uhr
 89
 

VIVA reicht Klage gegen Kooperationspartner ein

Die VIVA Media AG hat die Kooperation mit dem italienischen Sender Rete A ab sofort aufgelöst. Grund hierfür ist das vertragswidrige Verhalten der Italiener, denen 'gravierende Konzeptänderungen ohne Absprache' vorgeworfen werden.

VIVA hat zudem bereits, zum Schutze von Aktionärsinteressen und der eigenen Marke, Klage gegen Rete A eingereicht, um Schadenersatz einlangen. Die Marke VIVA sowie bereitgestellte Programme dürfen von Rete A nicht mehr verwendet werden.

Wegen des Verhaltens von Eigentümer und Geschäftsführung 'sowie deren Weigerung, im Hinblick auf den Kaufpreis für die Anteilsaufstockung verkehrsübliche Garantien abzugeben' sieht Dieter Gorny (VIVA-Vorstand) keine Basis für weitere Zusammenarbeit.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, VIVA, Kooperationspartner
Quelle: www.mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?