07.04.02 14:59 Uhr
 183
 

AOL lässt AIM und ICQ durch spezielle Software in Webseiten einbauen

Der US-Provider AOL betreibt die beiden Instantmessenger 'AIM' und 'ICQ'. Jetzt will AOL diese beiden Instantmessenger durch eine spezielle Software der Firma PresenceWroks in Webseiten einbauen lassen.

Somit könnte man die beiden Messenger nutzen, ohne dass man die Software dafür runtergeladen hat. Zum Beispiel könne man die Software bei eBay integrieren und so zu einem Anbieter direkt Kontakt aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, Webseite
Quelle: www.itpax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?