07.04.02 14:59 Uhr
 183
 

AOL lässt AIM und ICQ durch spezielle Software in Webseiten einbauen

Der US-Provider AOL betreibt die beiden Instantmessenger 'AIM' und 'ICQ'. Jetzt will AOL diese beiden Instantmessenger durch eine spezielle Software der Firma PresenceWroks in Webseiten einbauen lassen.

Somit könnte man die beiden Messenger nutzen, ohne dass man die Software dafür runtergeladen hat. Zum Beispiel könne man die Software bei eBay integrieren und so zu einem Anbieter direkt Kontakt aufnehmen.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, Webseite
Quelle: www.itpax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?