07.04.02 14:53 Uhr
 60
 

Niere wurde von Israeli an Palästinenserin gespendet

Bei dem grässlichen Bombenanschlag in Netanya kamen bekanntlich 25 Menschen zu Tode. Die Familie des dabei umgekommenen Israeli stimmte der Nieren-Entnahme des Verstorbenen zu, für die Chance eines anderen, damit zu überleben.

Dieser andere Mensch war in diesem Fall eine Palästinenserin; sie wurde durch die Nierenspende eines Israelis gerettet. Die ganze Familie des toten Spenders findet die Aktion selbstverständlich, wie der Tote immer zu Lebzeiten dies genauso vertrat.

Egal wer, Hauptsache eine Organspende kann Leben retten, das war die Devise des Getöteten, unterstrich der Sohn gegenüber der Presse. Sogar wenn die Organspende einem Familienmitglied eines der Terroristen zukommen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Israel, Palästinenser, Niere
Quelle: infototal.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?