07.04.02 12:05 Uhr
 680
 

Mann sammelte für Opfer des WTC-Anschlags und gibt Geld für Kokain aus

In England hat ein Mann Geld für Opfer des World Trade Centers gesammelt. Doch das Geld erreichte nie eines der Kinder, deren Vater, ein Feuerwehrmann, im World Trade Center ums Leben kam.

Charles Israelian, 45 Jahre alt, gab das ganze gesammelte Geld aus, um sich dafür Kokain zu kaufen.

Circa 150 bis 200 Menschen gaben ihm Geld in der Hoffnung, etwas Gutes zu tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Geld, Opfer, Anschlag, Kokain
Quelle: www.nj.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rätselhafter Fall: Als Flüchtling getarnter Bundeswehrsoldat lernte Arabisch
Rudolstadt: Betrunkene Mutter fährt zehnjährigen Sohn mit Auto herum
Disney-Star Michael Mantenuto nimmt sich mit 35 Jahren das Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Jimmy Wales gründet Anti-Fake-News-Plattform für faktenbasierten Journalismus
FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?