07.04.02 11:06 Uhr
 1.046
 

Esoterik-Messe wird von Sekte betrieben

Die derzeit im Lörracher „Burghof“ stattfindende Esoterik-Messe wird nach Recherchen der Zeitung 'Der Sonntag' von einer fragwürdigen Füssener Sekte betrieben, dessen Gründer sich als Messias verehren läßt.


Um die wahre Identität der Veranstalter zu verschleiern, wurden derselben Quelle zufolge Deckadressen genutzt, jedoch wäre unzweifelhaft festzustellen, dass die 1974 gegründete Sekte „Stamm der Likatier“ dahinter stehe.

Der Zeitung liegen weitere Insider-Informationen über die Sekte vor, unter deren 130 Mitgliedern auch 70 Kinder sind. Die Sekte soll ihre Mitglieder aus dem Umfeld einer Heilpraktikerschule rekrutieren und sie zur alsbaldigen Fortpflanzung anhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Messe, Sekte, Esoterik
Quelle: www.der-sonntag.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?