07.04.02 10:37 Uhr
 894
 

Miegel fordert: Kein Arbeitslosengeld im ersten Monat

Der Gesellschaftswissenschaftler Meinhard Miegel hat gegenüber dem Hessischen Rundfunk gefordert, dass zukünftig Erwerbslose in den ersten vier Wochen kein Arbeitslosengeld bekommen sollten.

Miegel ist der Meinung, dass jeder imstande sein müßte, sich einen Monat lang selbst zu versorgen.<br> Und wenn nicht, dann müßte seiner Ansicht nach zunächst mal das Sozialamt für die Unterstützung aufkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Monat, Arbeitslosengeld
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielzeit für Resident Evil 7 bekannt
"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?