07.04.02 10:14 Uhr
 46
 

Norwegen: Hohe Freiheitsstrafen für dreifachen Mord

In einem der aufsehenerregendsten Prozesse in der jüngeren norwegischen Justizgeschichte sind jetzt die Revisionsurteile gefallen: Wegen gemeinschaftlichen geplanten dreifachen Mordes wurden die vier Täter zu hohen Freiheitsstrafen verurteilt.

Die beiden Hauptdrahtzieher erhielten je 21 Jahre Haft – die höchstmögliche Strafe in dem als „Orderud Farm“-Prozess bekanntgewordenem Verfahren um den Mord an den Eltern sowie der Schwester eines der Angeklagten.


Die beiden Mitangeklagten erhielten je 16 und 18 Jahre Haft für die Beteiligung an dem dreifachen Mord. Das Gericht berücksichtigte dabei, dass sie einen geringeren Anteil an der Planung der Morde hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mord, Norwegen, Freiheit, Freiheitsstrafe
Quelle: www.aftenposten.no

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück
65. Geburtstag: "Bild" verteilt 41 Millionen Gratis-Zeitungen an alle Haushalte
Prinz Harry überrascht mit Aussage: "Von uns will keiner auf den Thron"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?