06.04.02 23:18 Uhr
 443
 

Gründe für Anstrandungen von Wal- und Delphinverbänden geklärt

Die zunehmenden Meldungen über an Stränden angelandete Wale oder Delphine gaben Tierschützern Rätsel über die Gründe dieses Verhaltens auf.
Nun sei man sicher, dass Sonargeräusche schwere Schäden im Innenohr von Walen
verursachen.

Forschungsergebnisse beweisen, dass lärmerzeugende Militärschiffe, durch die neu hergestellten und verwendeten Sonarsysteme, die Desorientierung von Walen und Delphinen auslösen. Die Schallwellen sind unter Wasser vierfach stärker als in der Luft.

Die US-Navy hatte im letzten Dezember sogar erstmals eingestanden, dass ihr verwendetes Sonarsystem die Gehörverletzungen an den Tieren herbeigeführt hätten. Gesunde Wale können sich über hunderte von Kilometern von einander entfernt verständigen.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Grund, Wal
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?