06.04.02 20:41 Uhr
 269
 

Banken werden Kirch nicht zerschlagen - Immerhin wollen alle ihr Geld

Auch wenn der Kirch-Konzern am Montag einen Insolvenz-Antrag stellen sollte, wollen die Banken den Konzern nicht zerschlagen. Geplant ist die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs.

Die Banken planen eine Auffanggesellschaft. Diese soll den Geschäftsbetrieb übernehmen. Neben dem Axel Springer Verlag, der vermutlich einer der Partner wird, wollen auch die US-Hollywood-Studios kooperieren.

Auf diese Weise hoffen die Studios, offene Rechnungen von 500 Millionen Euro zurückgezahlt zu bekommen.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?