06.04.02 19:30 Uhr
 4
 

Jugoslawien: Djindjic setzt eine Frist für den Auslieferungsentscheid

Einen schnellen Gesetzesentscheid zur Auslieferung von Kriegsverbrechern fordert der serbische Regierungschef Zoran Djindjic vom jugoslawischen Parlament. Er gibt dem Parlament hierfür eine Frist von maximal zehn Tagen.

Wenn es in diesem Zeitraum zu keiner Entscheidung kommen sollte, droht er damit, dass die Teilrepublik Serbien damit beginnen würde, mutmaßliche Kriegsverbrecher per Regierungsdekret an das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag auszuliefern.

Der US-Sonderbotschafter Pierre Richard Prosper, welcher sich mit Kriegsverbrechen beschäftigt, drohte im Falle einer negativen Entscheidung des Parlamentes mit US-Sanktionen.


ANZEIGE  
WebReporter: Petero
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Auslieferung, Frist
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?