06.04.02 18:53 Uhr
 22
 

Staatsanwaltschaft: Asiengeschäft von ComRoad eine Luftnummer

Der Telematik Anbieter ComRoad steht weiter unter schwerem Beschuß: Der ermittelnde Staatsanwalt gab jetzt bekannt, dass die vom Unternehmen gemeldeten Asien-Aufträge Luftgeschäfte waren.

Die asiatischen Kunden von ComRoad existierten nicht. Gut die Hälfte der von ComRoad angekündigten Umsätze entfielen auf nicht existierende Asien-Unternehmen.

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von ComRoad, Bodo Schnabel, sitzt seit dem 26. März 2002 wegen Kursbetrugs in Untersuchungshaft. Der Aktienkurs des ehemaligen Neuen Markt-Star-Unternehmens ist bereits im Keller.


WebReporter: netbil
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Staat, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Asien
Quelle: www.finanztreff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?