05.04.02 14:25 Uhr
 346
 

"Hacker zu vermieten" - Service im Internet auf Kundenfang

Eine als 'BAH' bekannte Internetseite bietet für mehrere hundert Dollar an, in Schul-, Regierungs- und Firmencomputer einzubrechen und dort Daten wie z.B. Schulnoten zu ändern oder Passwörter auszuspähen.

Der Computer-Sicherheitsexperte William Knowles zweifelt daran, dass diese Seite es mit ihren Versprechen ernst meint. Wahrscheinlicher scheint ihm, dass mit dieser Masche naive Computernutzer und 'Script Kiddies' in die Falle gelockt werden sollen.

Selbst wenn das Angebot tatsächlich ernst gemeint ist, so ist der unautorisierte Zugriff auf Computersysteme eine zu verfolgende Straftat.
Eine Liste mit den angebotenen 'Services' ist unter http://www.beahacker.com/... einzusehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salzstange
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Hacker, Kunde, Service
Quelle: www.newsbytes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?