05.04.02 14:23 Uhr
 70
 

Keine psychologische Hilfe für Trauma-Opfer

Nur die wenigsten Opfer eines traumatischen Erlebnisses können mit professioneller psychologischer Hilfe rechnen.

1/3 der Trauma-Opfer leiden an Schlafstörungen, Depressionen und Ängsten, doch viel zu wenig geschultes Personal steht für die Behandlung zur Verfügung.

Ursache für schwere Traumata können der Tod eines geliebten Menschen oder ein Unfall sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aninaj
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Opfer, Hilfe, Traum, Psychologie, Trauma
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?